10. September 2014 Sabine Berninger

Bunte Vielfalt gegen braune Einfalt!

Mit einem Plakat der Initiative „Deine Stimme gegen Nazis“ werben Madeleine Henfling, Romy Arnold und Sabine Berninger vor der Landtagswahl erneut darum, am 14. September demokratische Parteien zu wählen.

„Rechtspopulistische und nationalistische Parteien sind keine wählbaren Alternativen!“, sind die Politikerinnen überzeugt. „Personengruppen gegeneinander auszuspielen, Politik auf Kosten von Minderheiten zu machen und in längst überholte Lebensmuster zurückzufallen, sind keine zukunftsfähigen Lösungen für Thüringen.“

Das von den drei Frauen präsentierte Plakat ist eine Collage von mehr als 50 Einsendungen auf einen Fotowettbewerb, welche in der Vorwoche während einer Preisverleihung in Erfurt prämiert wurden. „So vielfältig wie diese Fotos sind, so vielfältig ist das Leben. Und so vielfältig sind auch die Herausforderungen an die Landespolitik. Diese sind mit derart einfältigen Parolen, wie sie von den Rechtspopulisten und Neonazis im Landtagswahlkampf propagiert werden, nicht zu lösen.“

Seit 2009 arbeitet das Bündnis “Deine Stimme gegen Nazis” daran, den Einzug rechtsextremer und rechtspopulistischer KandidatInnen in Thüringer Parlamente zu verhindern und ruft gleichzeitig dazu auf, zu jeder Zeit und an jedem Ort die Stimme gegen Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierungen zu erheben.

Henfling, Berninger und Arnold wollen die Plakate am Mittwoch vor verschiedenen öffentlichen Einrichtungen in Arnstadt und Ilmenau aushängen, „damit sie vor dem Wahltag noch von möglichst vielen Wählerinnen und Wählerinnen gesehen werden.“